Wie können Unternehmen ihre Rentabilität auf der Grundlage von Kundenzentrierung steigern?

Dr. Korbinian Spann
Dr. Korbinian Spann
14. Juli 2020

Unsere Welt verändert sich schnell, und wir sehen fast täglich neue Marken, Produkte und Ideen. Die Einsicht in die Bedürfnisse der Verbraucher und die Geschwindigkeit der jeweiligen Produktion ist der Schlüssel, um frische, personalisierte Produkte und Dienstleistungen auf die Märkte zu bringen. Unternehmen sind gezwungen, ein nachhaltiges, langfristiges Wachstum umzusetzen und ihre Rentabilität zu steigern. In einer globalisierten Welt sind Unternehmen mit begrenzten Ressourcen konfrontiert, nicht nur im Hinblick auf unseren ökologischen Fußabdruck, sondern auch im Hinblick auf die Arbeitskraft.

Wir sehen einen Wandel in der Art und Weise, wie Produkte hergestellt werden. Minimal lebensfähige Produkte und digitale Produkte sind eine Herausforderung für B2B-Unternehmen in den meisten Branchen. In ähnlicher Weise müssen sich die Dienstleistungen von Unternehmen (z.B. Servicedesks) an die volatilen Bedürfnisse des Marktes anpassen. Aus diesem Grund nennen Experten unsere Welt VUCA – volatil, unsicher, komplex und zweideutig.

Um mit dieser Situation umzugehen, ist das Verständnis der Kundenstimmung und der Präferenz für Produkte und Dienstleistungen von entscheidender Bedeutung für die Lösung dieser Herausforderung. Warum? Weil dadurch die Zeit für die Herstellung gebrauchstauglicher Produkte und der Aufwand für die Anpassung von Dienstleistungen verringert wird. Deshalb müssen Unternehmen unter anderem die folgenden Ziele erreichen: 1. die Kundenzufriedenheit (und damit den Lifetime Value) zu erhöhen und 2. die Abwanderung zu verhindern.

Kurz gesagt: Unternehmen sind in der Lage, mit Hilfe von Technologie die Rentabilität zu steigern.
Wir bei Insaas haben uns verpflichtet, eine Lösung zur Verfügung zu stellen, das es dem Management unter anderem ermöglicht, den Lifetime Value zu erhöhen und den Churn durch umsetzbare Erkenntnisse aus Kundenfeedback zu verhindern.
Ein kleines Beispiel dafür, wie wir arbeiten: Wir analysieren, was Kunden über Produkte und Dienstleistungen sagen und welche Funktionen sie mögen oder nicht mögen. Aus Diagrammen, die dem unten gezeigten ähnlich sind, können Entscheidungsträger mit unserer Hilfe die wichtigsten Aspekte der Verbrauchermeinung ableiten. Die Daten werden in Echtzeit erfasst, und wir unterstützen Sie bei der Umsetzung der Ergebnisse. Auf diese Weise kann die Optimierung von Produkten und Dienstleistungen mit sofortiger Wirkung erreicht werden.

Gerne erläutern wir Ihnen die Details unseres Ansatzes und wie wir Ihnen helfen können, Ihre Kunden noch besser zufrieden zu stellen. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare.

Quellen:
http://www.oecd.org/economy/growth/digitalisation-productivity-and-inclusiveness/

http://donellameadows.org/archives/a-synopsis-limits-to-growth-the-30-year-update/

https://www.forbes.com/sites/jeroenkraaijenbrink/2018/12/19/what-does-vuca-really-mean/#96f5d1517d62

Ökonomen auf der Suche nach dem Heiligen Gral, FAZ, 18.02.19, S. 16.